Kommende Termine:

 

27.09.2019 13:30 Uhr Berufsinformationstag der Ehemaligen

27.09.2019 16:15 Uhr ordentliche Mitgliederversammlung

Hochschulerkundungsfahrten 2019 nach Göttingen und Bielefeld

 

Da die zusätzliche freiwillige Hochschulerkundungsfahrt nach Göttingen, die der Verein der Ehemaligen im vorigen Jahr angeboten hatte, bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern auf sehr gute Resonanz gestoßen war, hat sich die Schule dazu entschlossen, die obligatorische Hochschulerkundungsfahrt der Jahrgangsstufe Q1, die bisher jedes Jahr zur Uni Paderborn geführt hatte, ab sofort ganz durch eine Fahrt nach Göttingen zu ersetzen. Dessen ungeachtet förderte der Verein der Ehemaligen, dem die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei der schwierigen Frage der Studien- und Berufswahl ja ein Grundanliegen ist, die Fahrt nach Göttingen auch in diesem Jahr, indem er die Busfahrtkosten zumindest anteilig übernahm, sodass die Schülerinnen und Schüler selbst nur einen kleinen Eingenanteil von fünf Euro zuzahlen mussten.

Trotz des sehr ungemütlichen Wetters brachen so am Montag, dem 11. März, insgesamt 74 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 nach Göttingen auf, um einen der beiden Studieninformationstage zu besuchen, die die Georg-August-Universität auch in diesem Jahr wieder speziell für Studieninteressierte veranstaltete. Bei Schnuppervorlesungen und an den zahlreichen Informationsständen im Zentralen Hörsaalgebäude konnten sie sich ausgiebig über das umfangreiche Studienangebot der Volluniversität informieren. Begleitet wurden sie dabei von den Lehrkräften Thomas Mengel und Dr. Petra Annen (zugleich Schatzmeisterin des Vereins) sowie vom kommissarischen Vereinsvorsitzenden Christian Lüchow.

 

Ungeachtet der anteiligen Finanzierung der obligatorischen Hochschulerkundungsfahrt der Q1 nach Göttingen bot der Verein der Ehemaligen aber auch in diesem Jahr wieder eine eigene zusätzliche und freiwillige Hochschulerkundungsfahrt an, die am Dienstag, dem 28. Mai, zur Uni Bielefeld führte und allen interessierten Oberstufenschülerinnen und -schülern offenstand. An ihr nahmen 58 Schülerinnen und Schüler aus allen drei Oberstufenjahrgängen teil, die dank der finanziellen Unterstützung des Vereins der Ehemaligen wiederum nur einen Eigenanteil von fünf Euro für die Busfahrt bezahlen mussten. Begleitet wurde diese Fahrt ebenfalls von Frau Dr. Petra Annen sowie von Herrn Manuel Winkler. Nach einem Vortrag mit Tipps zur Wahl des richtigen Studienfaches und einer Campusführung hatten die Schülerinnen und Schüler hierbei die Gelegenheit, in den normalen Unialltag einzutauchen und eigenständig Vorlesungen ihrer Wahl zu besuchen. Insofern stellte die zusätzliche Fahrt nach Bielefeld eine sinnvolle Ergänzung zu der Fahrt nach Göttingen dar.

 

Berufsinformationstag am 28.09.2018

 

Wie in jedem Jahr fand an dem Freitag vor der Oktoberwoche eine Berufsinformations-veranstaltung für unsere Schüler der Q1 durch ehemalige Schüler statt. Organisiert wird diese Veranstaltung durch den Ehemaligenverein unter dem Vorsitz von Sebastian Kurte- Breul und den Lehrern Michael Thebille, Stefan Riepen und Robert Reißig. Dieses Jahr haben sich 11 ehemalige Schüler angemeldet. Sie befinden sich zurzeit in der Ausbildung, im Studium oder in ihrem Beruf. In zwei Informationsrunden geben Sie ihre Erfahrungen durch Vorträge und persönliche Gespräche weiter. Somit leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Berufsorientierung unserer Oberstufenschüler.

 

4.Reihe: Stefan Riepen, Dr. Sebastian Fietkau (Politik und Verwaltungswissenschaft), Robert Reißig, Michael Thebille

3.Reihe: Anna Nietz (Business Administration), Kevin Kößler (Lehramt Gymnasium), Kerstin Kleinhans (Umweltingenieurwissenschaft und Verfahrenstechnik), Jan Christopher Floren (Jura)

2. Reihe: Johanna Menne (duales Studium – Arbeitsmarktmanagement), Verena Müller (Physiotherapie), Lukas Gockel (Bankkauffrau/- mann), Claudia Hagen (Ausbildungsleiterin Sparkasse Höxter)

1. Reihe: Niklas Danne (duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen), Benjamin Hoppe (Wirtschaftsingenieurwesen)

Nicht auf dem Bild Sascha Burdick (Ingenieur GNSS (Global navigation satellite system))

Übergabe des neuen Schullogos

 

Am 15. Juni 2018 wurde der Altbau des Hüffertgymnasiums nach seiner teilweisen Renovierung mit einer Vernissage der von den Kunstkursen der Oberstufe gestalteten Kunstausstellung „Kunst.Raum.Augenblick.“ offiziell wiedereröffnet. Diesen Termin nahm der Verein der Ehemaligen zum Anlass, um (vertreten durch seinen stellvertretenden Vorsitzenden Christian Lüchow) der Schule auch das vom Verein finanzierte aus Metall gefertigte neue Schullogo zu übergeben, das (in Analogie zu seinem kleineren Pendant am Altbau-Eingang) fortan den Eingangsbereich des Neubaus zieren soll.

Christoph Prante (stellv. Schulleiter), Susanne Krekeler (Schulleiterin), Christian Lüchow

Besuch der Georg-August-Universität Göttingen

111 Schülerinnen und Schüler aller drei Oberstufenjahrgänge machten sich am Montag, den 5.3. 2018 auf den Weg nach Göttingen.

Die Georg-August-Universität Göttingen hatte in der vorlesungsfreien Zeit zwischen Winter- und Sommersemester zu einem Infotag für Studieninteressierte eingeladen und viele Schulen hatten ihren Besuch angekündigt. Während die Nordlichter (Schulen aus nördlicheren Regionen) mit Blitzeis zu kämpfen hatten, genossen wir das Vorfrühlingswetter z.T. mit dem ersten Eis im Straßencafé. Aber auch innerhalb der Uni gab es viel zu sehen: Nahezu alle Fachbereiche von Arabistik über Medizin bis hin zum Y-LAB, dem geisteswissenschaftlichen Schülerlabor, boten an Ständen und in Informationsveranstaltungen Einblicke in das Studienleben.

„Ich wusste schon, dass ich Informatik studieren will, jetzt habe ich auch meinen Studienort gefunden“, stellte Nico auf der Rückfahrt fest. Die Schülerinnen und Schüler der Q1, die wenige Wochen vorher die Uni in Paderborn besucht hatten, waren einhellig der Meinung, dass der Tag in Göttingen von den Veranstaltern wesentlich besser organisiert worden war und im nächsten Jahr als verbindliche Veranstaltung die Exkursion nach Paderborn ablösen sollte.

Ein dickes Dankeschön galt auf der Rückfahrt auch dem Ehemaligenverein, der großzügig die Buskosten übernommen hatte. „Wenn wir auf diese Weise den Studien- und Berufswahlprozess der Schülerinnen und Schüler unterstützen können, ist das doch eine sinnvolle Verwendung der Mitgliedsbeiträge“, stellte der stellvertretende Vorsitzende Christian Lüchow fest, der als eingeschriebener Student in Göttingen die Fahrt begleitet hatte. Wo er Recht hat, hat er Recht!

 

Berufsinformationstag und „Tag der Ehemaligen“ 2017 sowie 60-jähriges Abiturjubiläum der Abiturientia 1957

 

Beim diesjährigen Berufsinformationstag am 29. September stellten 15 Ehemalige und Gäste den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in zwei Durchgängen ihren Studiengang bzw. ihre Berufsausbildung vor, um sie bei der schwierigen Frage der Studien- und Berufswahl zu unterstützen, und standen ihnen bei allen Fragen Rede und Antwort. Als Referentinnen und Referenten konnte Sebastian Kurte-Breul, der als Vereinsvorsitzender den Tag wieder zusammen mit Michael Thebille und Stefan Riepen organisiert hatte, Carolin Bellmann (Soziale Arbeit), Katrin Burdick (Finanzamt), Sascha Burdick (Ingenieur für Globales Navigationssatellitensystem), Dorothee Erbach-Niemann (Pharmazie), Jan Christopher Floren (Jura), Claudia Hagen und Matthias Pankraz (Bankkaufwesen), Oliver Klaas (Biologie), Sara-Kristin Klenke (Medizin), Kevin Kößler (Lehramt Gymnasium), Stephan Lange (Maschinenbau), Katharina Liese (Zahntechnik), Silke Prell (Psychologie), Dieter Scholz (Journalismus) und Petra Wandura (Gesundheitswesen) gewinnen.

Direkt im Anschluss an den Berufsinformationstag fand im kleinen Lehrerzimmer des Hüffertgymnasiums der diesjährige „Tag der Ehemaligen“ statt, an dem rund 20 Personen teilnahmen. Kaffee und Kuchen wurden dabei nicht nur den fleißigen Referentinnen und Referenten zur Stärkung gereicht, sondern luden alle interessierten Ehemaligen zum jahrgangsübergreifenden Austausch ein.

Den „Tag der Ehemaligen“ nutzten ferner auch fünf von einst elf Abiturientinnen, die im Jahre 1957 am Mädchengymnasium der Armen Schulschwestern ihre Reifeprüfung abgelegt hatten, um ihre alte Schule aus Anlass des 60-jährigen Abiturjubiläums wieder einmal zu besuchen. Sie wurden von der Schulleiterin Susanne Krekeler, dem stellvertretenden Schulleiter Christoph Prante, Klaus Kuprewitz und dem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Christian Lüchow in der Schule begrüßt. Bei einer Schulführung wurden viele Erinnerungen an die eigene Schulzeit geweckt, ehe die Damen zum Schluss auch ihre archivierten Abiturarbeiten mitnehmen durften.