Kommende Termine:

 

29. Juni 2018: Abiturentlassung

 

28. September 2018: Berufsinformationstag & Tag der Ehemaligen

Besuch der Georg-August-Universität Göttingen

111 Schülerinnen und Schüler aller drei Oberstufenjahrgänge machten sich am Montag, den 5.3. 2018 auf den Weg nach Göttingen.

Die Georg-August-Universität Göttingen hatte in der vorlesungsfreien Zeit zwischen Winter- und Sommersemester zu einem Infotag für Studieninteressierte eingeladen und viele Schulen hatten ihren Besuch angekündigt. Während die Nordlichter (Schulen aus nördlicheren Regionen) mit Blitzeis zu kämpfen hatten, genossen wir das Vorfrühlingswetter z.T. mit dem ersten Eis im Straßencafé. Aber auch innerhalb der Uni gab es viel zu sehen: Nahezu alle Fachbereiche von Arabistik über Medizin bis hin zum Y-LAB, dem geisteswissenschaftlichen Schülerlabor, boten an Ständen und in Informationsveranstaltungen Einblicke in das Studienleben.

„Ich wusste schon, dass ich Informatik studieren will, jetzt habe ich auch meinen Studienort gefunden“, stellte Nico auf der Rückfahrt fest. Die Schülerinnen und Schüler der Q1, die wenige Wochen vorher die Uni in Paderborn besucht hatten, waren einhellig der Meinung, dass der Tag in Göttingen von den Veranstaltern wesentlich besser organisiert worden war und im nächsten Jahr als verbindliche Veranstaltung die Exkursion nach Paderborn ablösen sollte.

Ein dickes Dankeschön galt auf der Rückfahrt auch dem Ehemaligenverein, der großzügig die Buskosten übernommen hatte. „Wenn wir auf diese Weise den Studien- und Berufswahlprozess der Schülerinnen und Schüler unterstützen können, ist das doch eine sinnvolle Verwendung der Mitgliedsbeiträge“, stellte der stellvertretende Vorsitzende Christian Lüchow fest, der als eingeschriebener Student in Göttingen die Fahrt begleitet hatte. Wo er Recht hat, hat er Recht!

 

Berufsinformationstag und „Tag der Ehemaligen“ 2017 sowie 60-jähriges Abiturjubiläum der Abiturientia 1957

 

Beim diesjährigen Berufsinformationstag am 29. September stellten 15 Ehemalige und Gäste den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in zwei Durchgängen ihren Studiengang bzw. ihre Berufsausbildung vor, um sie bei der schwierigen Frage der Studien- und Berufswahl zu unterstützen, und standen ihnen bei allen Fragen Rede und Antwort. Als Referentinnen und Referenten konnte Sebastian Kurte-Breul, der als Vereinsvorsitzender den Tag wieder zusammen mit Michael Thebille und Stefan Riepen organisiert hatte, Carolin Bellmann (Soziale Arbeit), Katrin Burdick (Finanzamt), Sascha Burdick (Ingenieur für Globales Navigationssatellitensystem), Dorothee Erbach-Niemann (Pharmazie), Jan Christopher Floren (Jura), Claudia Hagen und Matthias Pankratz (Bankkaufwesen), Oliver Klaas (Biologie), Sara-Kristin Klenke (Medizin), Kevin Kößler (Lehramt Gymnasium), Stephan Lange (Maschinenbau), Katharina Liese (Zahntechnik), Silke Prell (Psychologie), Dieter Scholz (Journalismus) und Petra Wandura (Gesundheitswesen) gewinnen.

Direkt im Anschluss an den Berufsinformationstag fand im kleinen Lehrerzimmer des Hüffertgymnasiums der diesjährige „Tag der Ehemaligen“ statt, an dem rund 20 Personen teilnahmen. Kaffee und Kuchen wurden dabei nicht nur den fleißigen Referentinnen und Referenten zur Stärkung gereicht, sondern luden alle interessierten Ehemaligen zum jahrgangsübergreifenden Austausch ein.

Den „Tag der Ehemaligen“ nutzten ferner auch fünf von einst elf Abiturientinnen, die im Jahre 1957 am Mädchengymnasium der Armen Schulschwestern ihre Reifeprüfung abgelegt hatten, um ihre alte Schule aus Anlass des 60-jährigen Abiturjubiläums wieder einmal zu besuchen. Sie wurden von der Schulleiterin Susanne Krekeler, dem stellvertretenden Schulleiter Christoph Prante, Klaus Kuprewitz und dem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Christian Lüchow in der Schule begrüßt. Bei einer Schulführung wurden viele Erinnerungen an die eigene Schulzeit geweckt, ehe die Damen zum Schluss auch ihre archivierten Abiturarbeiten mitnehmen durften.

 

Mitgliederversammlung am 30. September 2016

 

Im Anschluss an den diesjährigen Berufsinformationstag der Ehemaligen fand im Lehrerzimmer des Hüffertgymnasiums eine ordentliche Mitgliederversammlung statt, bei der nach Ablauf der dreijährigen Amtsperiode ein neuer Vorstand und Beirat gewählt wurden.
Wieder in den Vorstand gewählt wurden Sebastian Kurte-Breul (Vorsitzender, Abitur 2004) und Christian Lüchow (stellv. Vorsitzender, Abitur 2006). Für die Nachfolge von Dieter Jahre (bis 2015 stellv. Schulleiter), der nach langjähriger Tätigkeit als Kassenwart des Vereins verabschiedet wurde, wurde Dr. Petra Annen (auch ehemalige Hüffertschülerin, heute Lehrerin für Physik, Chemie und Literatur am Hüffertgymnasium) neu gewählt. Als Nachfolger der scheidenden Schriftführerin Marina Klingenberg wurde Martin Leser (Abitur 2010) durch Wahl bestimmt.
In den erweiterten Beirat wurden erneut Dorit Busse (langjährige Sekretärin des Hüffertgymnasiums) und Carolin Bellmann (Abitur 2009) gewählt. Neue Mitglieder sind Susanne Krekeler als Schulleiterin und Dieter Jahre, der dem Verein auf diese Weise erfreulicherweise noch weiter unterstützend erhalten bleibt.
In der Versammlung legten der Vorsitzende Sebastian Kurte-Breul und der bisherige Kassenwart Dieter Jahre zunächst Rechenschaftsberichte über die Vereinsarbeit und die Finanzen des Vereins in der zurückliegenden Amtsperiode vor. Aufgrund der Kassenprüfung, die Martin Leser am selben Tage vor der Mitgliederversammlung vorgenommen hatte, wurde der bisherige Vorstand sodann entlastet. Auch aufgrund steigender Versand- und Kontoführungskosten wurde entschieden, dass Mitglieder, die dauerhaft die Zahlung der Mitgliedsbeiträge verweigern, künftig konsequenter als bisher ermahnt und ggf. auch aus dem Verein ausgeschlossen werden sollen. Abschließend wurden ferner bereits Pläne und Termine für das kommende Jahr 2017 besprochen, in dem die in den letzten Jahren etablierten Vereinsaktivitäten engagiert und im Schulleben präsent fortgeführt werden sollen.

Protokoll Mitgliederversammlung am 30.09.2016
Protokoll_Mitgliederversammlung_20160930[...]
PDF-Dokument [97.5 KB]

Berufsinformationstag der Ehemaligen 2016

 

Beim traditionellen Berufsinformationstag, der in diesem Jahr federführend vom Vereinsvorsitzenden Sebastian Kurte-Breul organisiert worden war, stellten am 30. September 2016 elf Ehemalige den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in zwei Durchgängen ihren Studiengang bzw. ihre Berufsausbildung vor und gaben ihnen so wertvolle Tipps für den Start in Studium und Berufsleben an die Hand. Die gute Altersmischung in diesem Jahr ermöglichte es, dass dabei neben Studierenden auch Ehemalige mit größerer Berufserfahrung zu Wort kamen. Die Referentinnen und Referenten waren Johannes Berndt (Bauingenieurwesen), Katrin Burdick (Finanzamt), Sascha Burdick (Ingenieur für Globales Navigationssatellitensystem), Claudia Hagen und Carl Schafmeister (Bankkaufwesen), Stephan Holtkamp (Molekulare Medizin), Franziska Kessemeier (Psychologie), Hubertus Kuhaupt (Polizei), Christian Lüchow und Friedrich Reineke (Lehramt Gymnasium) und Verena Stukenbrock (Lehramt Förderschule).

10-jähriges Abiturjubiläum des Abiturjahrgangs 2006

 

Zehn Jahre nach ihrer Reifeprüfung waren am Samstag, dem 21. Mai 2016, rund 40 Ehemalige des Abiturjahrgangs 2006 der Einladung ihres einstigen Jahrgangssprechers Christian Blömeke gefolgt und haben zur Feier des Jubiläums ihre alte Schule besucht. Ein wenig wurde die allseitige Wiedersehensfreude nur dadurch getrübt, dass der leider viel zu früh verstorbene Jahrgangsstufenleiter Anton Wilmes bei dem Treffen nicht mehr mit dabei sein konnte. An seiner statt wurde die Gruppe daher von Frau Kröger-Bierhoff und Herrn Götz im Hüffertgymnasium empfangen. Bei einer Schulführung durch Neu- und Altbau wurden nicht nur viele Erinnerungen an die eigene Schulzeit geweckt, sondern kamen auch einige organisatorische und technische Neuerungen zur Sprache, die die Schule in den letzten zehn Jahren erfahren hat: Neubau der Schulmensa, Abschaffung des Samstagsunterrichts und Einführung eines 60-Minuten- Rasters, Inklusion usw. Am Abend wurde das Wiedersehenstreffen dann mit einem Buffet in der Diemelhütte fortgesetzt, das die Gelegenheit zum intensiveren Austausch über die Entwicklungen der zurückliegenden Jahre bot.